Die Berliner Open-Data-Strategie:        Öffentliche Informationsseite
Die Berliner Open-Data-Strategie:        Öffentliche Informationsseite

Die Berliner Open-Data-Strategie: Öffentliche Informationsseite

10 Jahre nach der ersten Open Data Strategie entwickelt das Land Berlin derzeit eine neue Strategie, um Impulse für die zukünftige Ausrichtung des Landes im Bereich Open Data zu erarbeiten. Der Strategieprozess wird von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, der Open Knowledge Foundation und der Open Data Informationsstelle Berlin koordiniert. Diese “lebendige” Informationsseite dient dazu den Strategieprozess zur Open Data-Strategie offen und transparent zu machen. Sie finden hier Wissenswertes zur Open Data Landschaft Berlins und rund um den Prozess, Dokumentationen und Ergebnisse, sowie Termine und Kontaktdaten.
 
⏱️
Meldung vom 09.06.2022:
Alle vier Beteiligungsworkshops wurden dokumentiert und ausgewertet. Die Ergebnisberichte finden Sie unten unter Dokumente und Ergebnisse zur Ansicht und Kommentierung. Für Feedback, Hinweise oder nachträgliche Einreichungen kontaktieren sie bitte die OKFN opendataberlin@okfn.de.
Die Ergebnisse fließen in die Veröffentlichung der Handlungsempfehlungen (Juli 2022) mit ein.
⏱️
Meldung vom 01.06.2022:
Die Stakeholder:innen-Workshop sind abgeschlossen! Derweilen hat sich eine Änderung im Strategieprozess ergeben: Die Open Data Strategie wird nicht wie geplant zum 30.6.2022 finalisiert. Grund ist der Transfer und Zuständigkeitswechsel beim Thema Open Data innerhalb der Verwaltungen und die zukünftige strategische Neuausrichtung beim Chief Digital Officer. Die Open Data Strategie wird aber nicht abgesagt, sondern über einen längeren Zeitraum ausgeweitet. Die Ergebnisse aus dem bisherigen Partizipationsprozess werden zunächst in ausführlichen einzelnen Ergebnissberichten veröffentlichen und anschließend in Handlungsempfehlungen in Form eines "5-Pager-Papiers" einfließen.
 


FAQ zur aktuellen Open Data-Strategie

 
Wieso braucht Berlin eine neue Strategie?
In 2011 wurde die Berliner Open Data Strategie (vom Fraunhofer FOKUS im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung) veröffentlicht. Das Berliner Datenportal ist ebenfalls im Jahr 2011 gestartet. Seitdem sind zehn Jahre vergangenen, in denen das Angebot an Verwaltungsdaten in Berlin kontinuierlich gewachsen ist.Aktuell sind 2.836 Datensätze in 22 Kategorien auf dem Open Data Portal veröffentlicht worden. Viele Verwaltungen und deren Beschäftigte haben sich in den letzten Jahren erstmals mit den Potenzialen offener Daten auseinandergesetzt, andere wiederum veröffentlichen bereits seit Jahren ihre Daten auf dem Open Data Portal.
Mit der Verabschiedung des E-Government-Gesetzes (EGovG) Berlin im Juni 2016 sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für Open Data in der Verwaltung fest verankert. Am 01.01.2021 ist zusätzlich die Open Data Verordnung in Kraft getreten. Sie konkretisiert den §13 EGovG, indem sie die Art und Weise der Datenveröffentlichung und auch die Formate und Nutzungsbedingungen festlegt, unter denen die Daten auf dem Open Data Portal bereitgestellt werden sollen.
In den letzten Jahren wurden die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Open Data Berlin erfolgreich umgesetzt.
Jetzt gilt es für die nächsten fünf Jahre eine neue Open Data Strategie mit konkreten Vorhaben aufzusetzen, die die Bedarfe des gesamten Berliner Open Data Ökosystem aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Community und den Bürger*innen berücksichtigt.
Welche Fragestellungen werden im Prozess behandelt?
Konkret gibt es für die nächsten fünf Jahre folgende weitere Fragestellungen, die im Rahmen eines Strategiefindungsprozesses mit den Stakeholder*innen des Open Data Ökosystems aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Community und Bürger*innen erörtert werden sollen:
  • Wie können wir die Bereitstellung von weiteren offenen Daten des Landes Berlin auf dem Open Data Portal in den nächsten Jahren erhöhen?
  • Wie können wir die Datennutzung durch die Wirtschaft, Wissenschaft und Community steigern?
  • Wie können wir die Kompetenz der Verwaltung bei der Datenaufbereitung & -bereitstellung steigern und Hindernisse innerhalb der Verwaltung für Open Data abbauen?
  • Wie können wir die Vollständigkeit und die Qualität der veröffentlichten Daten steigern?
  • Welche Bedarfe und Unterstützungswünsche haben die Stakeholder*innen an die Open Data Strategie?
  • Welche erweiterten technischen Entwicklungsmöglichkeiten sollte das Open Data Portal haben?
  • Welche Vernetzungsaktivitäten sind zwischen den Stakeholder*innen wichtig, um Open Data in Berlin zu fördern?
  • Welche Daten der Verwaltung sind für die Stakeholder*innen wertvoll und sollten im Rahmen der Open Data Strategie in den nächsten Jahren veröffentlicht werden?
  • Welche Möglichkeiten und Anreize benötigen wir, damit auch die Wirtschaft Daten als Open Data veröffentlicht?
  • Welche Datensätze aus dem Open Data Portal wurden für neue Produkte, Lösungen und Anwendungen erfolgreich genutzt und welche Datensätze werden für eine Wirtschaftsförderung benötigt?
Wie ist der Strategieprozess aufgebaut?
Die bestehende Open Data Strategie aus 2011 (vom Fraunhofer FOKUS im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung) ist eine optimale Vorlage und ein guter Ausgangspunkt für den jetzt anstehenden Strategieprozess. Dieser soll die zukünftigen Vorhaben der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für die nächsten fünf Jahre im Rahmen Open Data Berlin beschreiben.Um die Maßnahmen für die neue Open Data Berlin Strategie zu erarbeiten wird ein Beteiligungskonzept mit vier Ebenen vorgeschlagen. Für die Beteiligung des gesamten Open Data Ökosystems sollen sowohl im Online Format die Online Bürger*innen Beteiligungen auf meinberlin.de, als auch in Offline Formaten die Stakeholder*innen Workshops durchgeführt werden.
Der Strategieprozess besteht aus folgenden vier Ebenen:
  1. Am Anfang des Strategieprozesses werden in der ersten Ebené, im Kick-off Meeting, der Zeitplan als auch die Meilensteine für die Beteiligungsformate (Online und Offline) und für die Konzepterstellung der Open Data Strategie definiert.
  1. Danach folgen in der zweiten Ebene bis zu vier Workshops, um mit den Stakeholder*innen anhand ihrer Handlungsbedarfe die Maßnahmen zu entwickeln.
  1. In der dritten Ebene werden die Maßnahmen aus den Workshops in den Online Bürger*innen Beteiligungen auf meinberlin.de präsentiert und wichtige Fragestellungen zur Priorisierung der Maßnahmen zur Online Abstimmung und Kommentierung freigegeben.
  1. Die Ergebnisse aus den Workshops und der Online Bürger*innen Beteiligung werden in der vierten Ebene evaluiert. Maßnahmen werden als zukünftige Vorhaben der Open Data Strategie mit konkreten Zielvorgaben versehen und es wird eine interaktive Beschreibung für jedes Vorhaben entwickelt. Die Beschreibungen enthalten alle Informationen und Daten, die für die Planung und Umsetzung des jeweiligen Vorhabens notwendig sind. Alle relevanten Aspekte zu dem Vorhaben werden hier in systematischer Weise beschrieben, definiert und geregelt. So besteht ein Vorhaben immer aus Basisdaten in denen z.B. Zuständigkeiten, Budgets, Zeiträume und Ressourcen definiert werden, aber auch aus inhaltliche Problembeschreibungen, der Beschreibung von Rahmenbedingungen und die konkreten Schritte zur Umsetzung.
Wie können Sie sich in den Strategieprozess einbringen?

Phase 1: Online Beteiligung auf meinberlin.de

Um möglichst viel Input und viele Ideen aus allen Teilen der Stadtgesellschaft einzusammeln, haben wir eine Online Umfrage unter meinberlin.de gestartet. (Achtung, für die Teilnahme an der Online Umfrage ist eine Registrierung als Nutzer:in im meinBerlin.de-Portal erforderlich).

Phase 2: Stakeholder:innen Workshops im City Lab Berlin, Platz der Luftbrücke 4, 12101 Berlin

  • Workshop Verwaltung: 29.03., 13:00-17:30, Eintreffen ab 12:00
  • Workshop Zivilgesellschaft: 31.03., 17:30-20:00, Eintreffen ab 16:30
  • Workshop Wirtschaft: 28.04., 13:00-17:30, Eintreffen ab 12:00
  • Workshop Wissenschaft: 19.05., 12:00-16:00, Eintreffen ab 12:00
  • Workshop Verwaltung und Zivilgesellschaft: 12.05., 17:30-20:00, Eintreffen ab 16:30
 
Bei Fragen und Interesse an einer Partizipation an den Stakeholder:innen Workshops können Sie uns eine E-Mail an opendata@senweb.berlin.de schicken, damit wir Sie bei der Einladung zu den jeweiligen Terminen berücksichtigen können.

Der Prozess - Zeitschiene

notion image
 
Stakeholder:innen-Termine
Name
Status
Datum
Teilnahmelink
Details
abgeschlossen
May 19, 2022
Anmeldung nicht mehr möglich
Beginn: 13:00 Uhr Ende:  17:00 Uhr Einlass: 12:00 Uhr Ort: CityLAB, Platz der Luftbrücke 4, 12101 Berlin
verschoben
May 12, 2022
Aufgrund von institutionellen Veränderungen im Berliner Senat wird der Workshop zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Ziel ist es nach wie vor, im Workshop an konkreten Maßnahmen für die Umsetzung der Open Data Strategie zu arbeiten.
abgeschlossen
Apr 28, 2022
Anmeldung nicht mehr möglich
Beginn: 13:00 Uhr Ende:  17:00 Uhr Einlass: 12:00 Uhr Ort: DB mindbox Holzmarktstraße 6-9, 10179 Berlin (Zugang ca. 50m links neben "Backwerk" in der Station)
abgeschlossen
Mar 31, 2022
Anmeldung nicht mehr möglich
Beginn: 17:30 Uhr Ende:  20:00 Uhr Einlass: 17:00 Uhr Ort: CityLAB, Platz der Luftbrücke 4, 12101 Berlin
abgeschlossen
Mar 29, 2022
Anmeldung nicht mehr möglich
Beginn: 13:00 Uhr Ende:  17:00 Uhr Einlass: 12:00 Uhr Ort: CityLAB, Platz der Luftbrücke 4, 12101 Berlin
abgeschlossen
Feb 18, 2022 → Mar 18, 2022
Die Beteiligung richtet sich an die gesamte interessierte Öffentlichkeit und findet online über mein.berlin.de statt.

Dokumente und Ergebnisse

 
👉
Berichte der Beteiligungsworkshops - veröffentlicht am 09.06.2022
In vier Stakeholder:innen-Workshops wurde zu Open Data in Berlin referiert, diskutiert und gemeinsam am Thema gearbeitet. Vielen Dank an dieser Stelle für die rege Beteiligung und die wertvollen Anregungen und Hinweise für die Weiterentwicklung von Open Data in Berlin. Hier finden Sie sowohl die Slides zu den Vorträgen, als auch die Ergebnisberichte.
💡Bericht zum Verwaltungsworkshop vom 28. März 2022 💡Bericht zum Zivilgesellschaftsworkshop vom 31. März 2022 💡Bericht zum Wirtschaftsworkshop vom 28. April 2022 💡Bericht zum Wissenschaftsworkshop vom 19. Mai 2022
👉
Ergebnisse der Online-Beteiligung - veröffentlicht am 03.05.2022
Wie denkt die Berliner Open Data Community über Open Data? Die Online-Umfrage wurde im Vorfeld der Strategieworkshops ausgewertet.
📒
Handreichung zum Strategieprozess - veröffentlicht am 12.03.2022
Eine Zusammenfassung zu Zielstellung, Prozess und Zeitschiene des Strategieprozesses
 

Hintergrund - Die wichtigsten Akteure und Informationen im Überblick


Kontaktmöglichkeiten und Ansprechpersonen

 
notion image
 
Zentraler Open Data Verantwortlicher des Landes Berlin: sebastian.askar@senweb.berlin.de
Open-Data-Beauftragte der SenWEB: betuel.oezdemir@senweb.berlin.de
Open Knowledge Foundation: opendataberlin@okfn.de
Open Data Informationsstelle (ODIS): odis@ts.berlin